Unsere Product Manager Ramona und Jonathan reisten nach Portugal, um unsere Partner zu besuchen und sich bestmöglich auf den nächsten Winter vorzubereiten. Erzählung.

05.07.2022
|
7 Minuten Lesezeit
|
503 Seitenaufrufe

Zweitägiger Besuch an der Algarve

Autor
Jonathan Amorim

Da ich durch meine Eltern portugiesischer Herkunft bin, kümmere ich mich um alle unsere Angebote in Portugal, in Lissabon und an der Algarve. Hierfür haben wir letzte Woche einige Besuche organisiert, um unsere Partner zu treffen und uns bestmöglich auf die bevorstehende Wintersaison vorzubereiten. Auf dieser zweitägigen Reise wurde ich von meiner Kollegin Ramona Petrucci begleitet, die sich um den Verkauf für die Deutschschweizer Teams und um die Abläufe für alle unsere Trainingslager in Italien und im Tessin kümmert.

Wir trafen uns am Flughafen in Faro. Ich meinerseits war am Vortag vom Genfer Flughafen zum Flughafen von Lissabon gereist und hatte dort einen Bus in den Süden genommen. Lissabon, eine mögliche Alternative für Fussballmannschaften, die im Winter an die Algarve reisen möchten. Ramona wohnt im Tessin und flog von Bergamo aus direkt nach Faro. Viele Flughäfen wie Basel, Genf, Zürich und Mailand fliegen Faro mit Direktflügen an. Auch der Flughafen von Sevilla stellt eine interessante Alternative dar, vor allem für unsere Angebote in Montegordo, das an der Grenze zu Spanien liegt und etwa eineinhalb Stunden vom Flughafen Sevilla entfernt ist.


Nachdem wir unseren Mietwagen, einen sehr schönen Fiat 500, abgeholt hatten, machten wir uns auf den Weg nach Montegordo, einer kleinen, ruhigen Stadt an der Grenze zu Spanien. Der Strand ist wunderschön mit einer breiten Sandbank und einer Vielzahl von Bars und Restaurants, die die Strandpromenade säumen (Foto hier rechts). Die Stadt ist auch für ihr Sportzentrum bekannt, in dem jedes Jahr Hunderte von Fussballmannschaften, aber auch Gruppen aus anderen Sportarten, Zu Gast sind. Unsere Besuche begannen bei unseren beiden Partnerhotels: The Prime Energize und das benachbarte Alcazar Hotel & Spa. Wir wurden sehr herzlich empfangen und nutzen die Gelegenheit, das Spa- und Wellnesszentrum, die Zimmer sowie die gesamte Infrastruktur unserer beiden Partner genauer zu erkunden, bevor wir uns auf den Weg zum Sportzentrum machten. Vor Ort lernten wir auch das Stadion von Vila Real de Santo Antonio näher kennen, das über ein Hauptfeld mit Tribüne und mehrere Nebenfelder verfügt. Der Komplex umfasst auch einen sehr gut ausgestatteten Fitnessbereich. Er ist dafür bekannt, jeden Sommer namhafte Mannschaften zu Freundschaftsspielen zu empfangen. Benfica Lissabon, Sporting CP, Betis Sevilla, Hannover oder auch Wolfsburg haben hier schon gespielt. Nach einem langen Tag voller Besichtigungen und Gesprächen beendeten wir unseren Tag mit einem Spaziergang am Strand und genossen die Ruhe und Gelassenheit dieses Ortes. Montegordo ist definitiv ein perfektes Ziel für Teams, die eine hochwertige Infrastruktur, eine exotische Umgebung und eine ruhige Atmosphäre suchen.