Diesen Winter hatten wir die Gelegenheit, das Trainingslager des FC Bramois zu organisieren, einer Walliser Mannschaft, die in der 2. Liga spielt und welche von dem in dieser Region sehr bekannten Trainer Julio Martins trainiert wird. Dieser sprach mit seinem Kapitän Bastien Fournier über das Trainingslager in Albufeira, insbesondere über die Organisation, die Trainingsbedingungen und die Betreuung vor Ort durch planetsport.ch. Kreuzinterviews.

29.03.2023
|
2 Minuten Lesezeit
|
1284 Seitenaufrufe

Ein Treffen mit dem FC Bramois nach ihrem Camp in Portugal

Autor
Jonathan Amorim

Hallo Julio, hallo Bastien. Welche Bilanz ziehen Sie aus den vier Tagen, die Sie in Portugal verbracht haben?

JM: Eine sehr positive Bilanz! Die Spieler und der Staff hatten eine Menge Spass. Die Umgebung war wirklich idyllisch und die Bedingungen waren perfekt.

BF: Eine tolle Bilanz. Wir konnten wie Profis unter optimalen Bedingungen trainieren, top!

In der ersten Reihe: Kapitän Bastien Fournier und Trainer Julio Martins


Was können Sie uns über die Organisation sagen?

JM: Makellos, es gibt nichts zu bemängeln. Die Einrichtungen vor Ort waren perfekt, ebenso wie das zur Verfügung gestellte Material und die Betreuung. Ich kann dieses Trainingslager und Ihre Agentur den Teams in der Region nur empfehlen.

BF: Alles lief nach unseren Erwartungen ab, es war grossartig.


Was hielten Sie von Albufeira und der Algarve?

JM: Ich kannte Portugal über Lissabon, aber diese Region war mir unbekannt. Es ist ein Ort, an den ich mit meiner Familie zurückkommen könnte, da mir die Umgebung sehr gut gefallen hat.

BF: Meer und Strand sind das, was man sich während eines Trainingslagers wünscht, also war es perfekt. Das Hotel und das Essen waren ebenfalls top, die Umgebung war wirklich perfekt, um gut zu trainieren.


Was wird Ihnen das Trainingslager für den weiteren Verlauf der Saison bringen?

JM: Aus sportlicher Sicht ermöglicht ein Trainingslager unsere Taktik und einige Spielphasen umzusetzen. Mit zwei Einheiten pro Tag können wir auch an unserer Kondition arbeiten. Mit dem perfekten Kunstrasenplatz, der uns zur Verfügung stand, konnten wir während des gesamten Trainingslagers auch am technischen Teil arbeiten. Diese drei Punkte werden uns während der gesamten Saison zugute kommen.

BF: Wir konnten am körperlichen Fundament arbeiten, da die zwei täglichen Trainingseinheiten uns einen guten Rhythmus geben. Wir haben auch gelernt, ausserhalb des Spielfelds zusammenzuleben, indem wir uns besser kennengelernt haben. Wir konnten auch neue Spieler in die Gruppe integrieren, was in einer Fussballmannschaft natürlich immer wichtig ist.


Das Team bei einem Restaurantbesuch

Wir danken dem FC Bramois für sein Vertrauen und wünschen den Wallisern eine tolle Rückrunde und vollen Erfolg!

Hier finden Sie alle unsere Angebote für Portugal

Frag planetsport.ch!
Wie können wir Ihnen helfen?
Chat